SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Konfirmandenzeit im 4. Schuljahr



    KU4 - Was steckt dahinter?

    Wir beginnen in unserer Kirchengemeinde in Hamdorf den Konfirmandenunterricht schon am Ende der dritten Klasse. So haben die Kinder im ersten Jahr der Konfirmandenzeit die Möglichkeit, viel über Gott und die Kirche mit ihren Menschen spielerisch zu erfahren.

    Mit dem Thema Taufe beginnt die Konfir-Zeit: Was für eine Bedeutung hat mein Name, wir lernen uns kennen (die Kinder kennen sich gut, sie sind meistens in einer Klasse - aber ich lerne die Kinder kennen) und wir gestalten unsere Gruppenkerze, die uns durch die Konfirmandenzeit begleitet und die in jeder Andacht oder jedem Gottesdienst mit der KU4-Gruppe brennt.

    Jeder KU4-Nachmittag beginnt mit der Andacht in der Kirche. Eine Geschichte, Gebete und Lieder stimmen ein ins Thema, dann ist Zeit anzukommen und sich einzustimmen.

    Danach gibt es eine Pause zum Toben und Spielen und anschließend eine Arbeitseinheit. Die pause mit einem gemeinsamen Essen gehört immer dazu.

    So können wir dann noch einmal inhaltlich arbeiten (wobei arbeiten sich hart anhört: es wird gespielt, gebastelt, geschnackt) und viele Themen des Konfirmandenunterrichts auf eine tolle und lockere Art durchnehmen.

     

     


    Die KU4- Kiste

    die KU4-Kiste wird zu jedem KU4-Nachmittag entsprechend gepackt. Immer darin sind die Gruppenkerze mit den Namen der Konfis, Streichhölzer, Liederhefte und etwas passendes Material zum jeweiligen Thema.


    1. KU4-Nachmittag

    Was ist für eine Taufe notwendig? Was meinst du?

    In der Kirche sind Karten, auf denen Bilder zum Thema Taufe gedruckt sind, verteilt und die Konfis haben sich eine herausgesucht. Braucht man, was auf deinem Bild ist unbedingt zu einer Taufe oder geht es auch ohne das?

    So viel wissen die Kinder! Und es ist spannend, was sie erzählen.

    Im September steht eine Geschichte aus dem Alten Testament auf dem Programm... Welche - das verrate ich noch nicht!